Unterschutzstellungen am Gendarmenmarkt, Berlin

Gendarmenmarkt, Berlin

Unterschutzstellungen am Gendarmenmarkt (Platz der Akademie) · Das Schauspielhaus, die Kirchen und ein großer Teil der Platzeinfassung wurden im zweiten Weltkrieg bis auf die Grundmauern zerstört. Die heutige Bebauung am Platz der Akademie führt auf eine Entscheidung des Politbüros der ehemaligen DDR im Jahr 1976 zurück. Nach der Wende wurde der Platz wieder als Gendarmenmarkt bezeichnet. Architektur: Karl Friedrich Schinkel (Konzerthaus), Reinhold Begas (Schillerdenkmal), Carl von Contard (Französischer Dom), Bernhard Rode und Daniel Chodowiecki (Steinrelief), Manfred Prasser von Erhardt Gißke, Matthias Borner (Wohnkomplex).

Bildlizenzen

direkt +49 172 7444 231